Kolumne No. 23 (oct2013)

Dies & Das im Oktober

Laas Unltd. ist Rapper des Monats – Väth: „Vergesst das TANZEN nicht! – Was machen Amê?
line

thumb_big_other_e0a26392db4d8c636d4ce9e45438c503

line

Was’n hier los? Halt so dies und das! Folgende Anekdoten hat die Fr3ak-Kolumne im ausklingenden Monat aufgeschnappt:

Was macht eigentlich das deutsche Deep-House-Duo Amê? Kennt ihr nicht? Doooch, garantiert!

Die aktuelle Ausgabe der GROOVE bringt Spannendes: DJ-Ikone und Techno-Weiser Sven Väth mahnt an, das Tanzen nicht zu vernachlässigen … Außerdem serviert die Oktober-GROOVE die Besten Elektronischen Alben aller Zeiten!

Leute in der Rap-Szene fragen: Wer ist dieser Laas? Nun, der Rapper des Monats Oktober – laut meinrap.de

line

Was machen eigentlich … AMÊ?

Tja, was machen eigentlich Kristian Rädle und Frank Wiedemann aka AMÊ? Was, kennt ihr nicht? Doch, garantiert! Hinhören – Erinnern!

Amê ist ein deutsches Deep House Projekt, das vor allem mit dem Club-Hit „Rej“ für nationale und internationale Aufmerksamkeit sorgte. Die ersten Releases von Amê gehen zurück bis aufs Jahr 2001, kamen auf „Sonar Kollektiv“ raus, dem Label von Jazzanova. 2005 gründeten Amê ihr eigenes Label „Innervisions“ – und waren seither vielbeschäfigt dank Label-Arbeit, Collabos mit Henrik Schwarz und Dixon sowie Remixes für Welt-Stars wie Mike Oldfield oder dem Gotan Project.

Aktuell ist Amê wieder zurück – mit ihrer neuen Single „Tatischeff“. Das berichtet FAZE Mag, der Nachfolger der Raveline. Die neue Amê-Produktion wird sehnsüchtigst erwartet von den Fans, im November erscheint das Stück auf Vinyl und als digital Download.  Übrigens: Die oben angespielte Single „Rej“ schaffte es 2006 bis auf Platz 2 der DJ-Charts der GROOVE, dem Magazin für Elektronische Musik und Club-Kultur. Womit wir schon beim nächsten Thema sind.

line

SVEN VÄTH: „Vergesst das Tanzen nicht!“

groove-145-cover-gross

Am 24. Oktober erschien die aktuelle Ausgabe der GROOVE. Spannung verspricht das Interview mit Sven Väth. Die Techno-Legende richtet sich mit mahnenden Worten an die heutige Club-Generation: „Vergesst mir das Tanzen nicht!“. Take it back to the dancefloor, baby! Ich werd mir eventuell die aktuelle GROOVE mal holen und das Interview genauer studieren. Darüber hinaus wartet das Heft mit einem seiner beliebtesten Features auf: Best-Of-Hit-Listen. Diesmal: DIE BESTEN ELEKTRONISCHEN ALBEN ALLER ZEITEN Platz 1-100. Das klingt doch verlockend.

line

LAAS UNLTD: Rapper des Monats Oktober

Laas-Unltd2

Zum Abschluss noch was für Freunde guter Rap-Musik. LAAS Unltd ist von der HipHop-Community meinrap.de zum „Rapper des Monats Oktober“ gekürt worden. Der Ex-Hamburger, jetzt Berliner Rapper gehört zweifelsohne zur deutschen Rap-Elite. Seine letzten Alben charteten stets und Laas mischt überall mit: Jahrelang tingelte er von einer Underground-Rap-Show zur nächsten, Laas war bekannt als „Deutschlands bester Ungesignter“. Heute begleitet er Kool Savas als Backup auf Tour und ist als Gast-Rapper auf der neuen Sido-Single „30-11-80“ zu hören. Laas bewies erst vor wenigen Tagen, dass er einer der besten deutschen Live-Rapper und Freestyler ist. Bei einem 40-Min.-Live-Rap-Battle @ „Rap am Mittwoch“ in Berlin. Im BI-NUU CLUB am Schlesischen Tor nahm Laas seinen Gegner Drop Dynamic sowas von auseinander, dass man als Rap-Fan nur staunen kann. Und dabei wirkte Laas locker und easy, er gewann das Ding noch nicht mal ohne sichtbare Anstrengung. Respect!

Auch Respekt an Laas-Gegner Drop Dynamic, da er sich mutig dem Battle gegen einen echten deutschen Rap-Star stellte. In einer Zeile beim Battle sagte es Laas eindeutig: Drop beweist wenigstens Mut, indem er gegen Laas antritt. Im Gegensatz zu Laas-Erzfeind Kollegah. Kollegah hatte zwar die „Wer ist dieser Laas?“-Kampagne als Anti-Laas-Aktion gestartet, ist aber bis heute der Herausforderung von Laas Unltd zu einem „echten“ Battle vor Publikum nicht nachgekommen. Aus Angst zu verlieren, mutmaßt Laas. Am Ende des Battles kommt auch Leipzigs Rap-Star Morlockk Dilemma zu Wort – der mit anderen Rap-Experten die Jury bildete. Zu Laas Unltd kann man nur sagen: Ein sehr interessanter Charakter und facettenreicher Rapper, zu dem es in naher Zukunft noch mal ein richtiges Special geben wird. Und zwar hier – in der Fr3ak-Kolumne. Stay tuned!

Was war bei Euch so los im Oktober?

Schreibt uns:
kolumne[at]freakmuzik.net
oder über Facebook, Soundcloud, Twitter
all @ FreakMuzik(.net)!

von A. Boos (DiSTrActeD B)

line

Auf zu den Quellen:

http://www.fazemag.de/ame-mit-neuer-single-tatischeff-innervisions/

http://www.groove.de/magazin/archiv/groove-145/

http://meinrap.de/2013/10/29/der-rapper-des-monats-oktober-2013-laas-unltd/

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: